www.deutsche-fernradwege.de > Feedback
Radfernwege
Feedback
Fernradwege-Feedback
Kontakt
Radfernwege-Kontakt
Impressum
Fernradwege-Impressum

30.04.2006 - Osnabrück - Berlin

Hallo Nils,
ich suche \"die\" Strecke, von Osnabrück nach Berlin. Streckenverlauf am Mittellandkanal und am Elbe-Havel-Kanal entlang. Treidelpfad? Bin für alle Informationen dankbar betreffs Strecke, Unterkunft, Sehenswürdigkeiten entlang der Route, Erfahrung über Teilstrecken wäre auch schon schön. Vielen Dank, übrigens eine sehr informative Seite.
Martin Knobeler

Hallo Martin,
da habe ich leider auch keine Tipps für dich. Als Kartenmaterial würden sich die ADFC-Radtourenkarten 8, 11 u. 12 von der Bielefelder Verlagsanstalt anbieten. Wenn ich deine Mail-Adresse veröffentlichen darf, kann dir vielleicht ein anderer Besucher meiner Seiten weiterhelfen...
Gruß Nils

ja, du kannst meine e-mail adresse veröffentlichen, ich hoffe auf gute resonanz, danke. Martin Knobeler


19.03.2006 - Radreisepartner für Elberadweg gesucht!

Ich würde gerne die Elbe entlang Fahren. Flußauf bis Dresden, 800 Jahr Feier und die Liebfrauenkirche besuchen. Außerdem interessiert mich Mecklenburger Seenplatte Müritz. Bin m. 61 Jahre jung, campe gerne. Es würde mich freuen Gleichgesinnte zu finden.

Hallo Günter,
deine Suche nach einem Touren-Partner können wir gern auf meiner Seite veröffentlichen.
Ich denke aber, ein paar zusätzliche Informationen, wie z.B. die Länge der geplanten Tagesetappen und die Durchschnittsgeschwindigkeit sollten schon vorab mitgeteilt werden, um den 'richtigen' Touren-Partner zu finden. Wo soll gestartet werden?
Ich würde die Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme veröffentlichen - dazu brauche ich bitte dein Einverständnis. Spam-Mails sind an diese Adresse so gut wie ausgeschlossen, ich würde die Adresse vor Adressensuchprogrammen mittels JavaScript verstecken - bei einem Klick von einem 'echten' Besucher würde diese erst aus Fragmenten zusammengesetzt werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einen Radreisepartner über meine Seite vermitteln könnte!
Gruß Nils

Hallo Nils
Ich würde ab Hamburg vielleicht die Elbe hinauffahren. Es kommt darauf an wer mitradelt. Ich bin ein Genußradler und nehme kulturell alles mit, was sich bietet. Ich fahre einen Durchschnitt von 15-18 Km und 35-80 Km am Tag. Ich bleibe manchmal 2 Tage an einem Ort um von dort Touren zu unternehmen die Interessant zu werden versprechen. Ich möchte 2-3 Wochen unterwegs sein und Ruhetage nach Bedarf einlegen d.h. ich richte mich nach meinen Partner-in.
Gruß Guenter


08.02.2006 - Grafik auf Ihrer Webseite

Hallo Herr Heiliger.
Ich habe gerade auf Ihrer Webseite gesehen, dass Sie eine Grafik vom Weser-Radweg eingesetzt haben. Könnten Sie mir sagen, ob es ein Programm gibt, mit dem man eine solche Grafik erstellen bzw. bearbeiten kann? Der Hintergrund ist folgender: Ich bin aktives Mitglied beim ADFC kreisverband Ludwigshafen und möchte gerne für einzelne Touren solche Grafiken mit Beschreibungen für Übernachtungen erstellen. Mit welchem Programm kan man so etwas machen? Ausserdem habe ich gesehen, dass Sie für verschiedene Radtouren Karten mit eingezeichnen Streckenführungen verwendet haben (z.B. beim Nordseeküstenradweg). Wie macht man so etwas? Würde mich wirklich brennend für eigene Projekte interessieren. Vielleicht können Sie mir ja helfen, wäre toll. Ansonsten ist Ihre Seite sehr ansprechend. Ich hab´ sie mir schon bei meinen Favoriten gespeichert :-)) Machen Sie weiter so.
Mit freundlichen Grüßen Uwe Mayer

Hallo Herr Mayer,
ich freue mich, das Ihnen meine Seiten gefallen!
Die Grafiken sind mit einem EBV-Programm entstanden, das Ebenen unterstützt. Die Freeware Gimp kann das zum Beispiel. Die Ebenen können Sie sich wie Transparentfolien vorstellen. Im Hintergrund liegt die eingescannte Landkarte. Auf der ersten Folie (Ebene) zeichnen Sie z.B. die Landfläche nach, auf der nächsten Ebene die Städte, dann die Flüsse usw. Die nicht zu bearbeitenden Folien werden jeweils ausgeblendet, damit die Karte im Hintergrund immer sichtbar ist. Zum Schluss müssen die Folien (Ebenen) in die richtige Reihenfolge gebracht werden u. die Landkarte im Hintergrund ggf. ausgeblendet werden. Wichtig ist, dass Sie ein eigenes Werk schaffen und kein Bezug zur eingescannten Landkarte mehr erkennbar ist, sonst verletzten Sie die Urheberrechte des Kartenverlages und das kann teuer werden... Freies Kartenmaterial für den Hintergrund findet man leider selten im gewünschten Maßstab.
Schritt-für-Schritt-Anleitung für Gimp zur Arbeit mit Ebenen: http://www.ufocomes.de/files/basegimp.html
Gruß Nils Heiliger

Hallo Herr Heiliger,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich probier´s mal mit der Software. Werd´ ich mir heute abend gleich mal runterladen.
Herzlichen Dank nochmal für die Hilfe.
Gruß Uwe Mayer


17.12.2005 - Landsberg/Lech nach Soltau (Lüneburger Heide)

Hallo,
Wir planen für das nächste Jahr eine Radtour von Landsberg/Lech nach Soltau (Lüneburger Heide) Für nützliche Tipps und vielleicht auch Routenvorschläge wären wir sehr dankbar. Gibt es eine Liste, mit E-Mailanschriften, die nützlich sein könnten?
vielen Dank für Eure Mithilfe
Hermann

Hallo Hermann,
ich habe leider auch keinen Strecken-Tipp für Landsberg - Soltau. Schau' mal auf www.radweit.de, eine interessante Seite, die nicht auf touristisch erschlossene Radfernwege fixiert ist, sondern auf radfreundliche 'Fernschnellrouten'.
Gruß Nils


24.11.2005 - Hengelo-Wien u.a.

Lieber Radfreund Heiliger,
nach meinem Eindruck geht es Ihnen und Ihren Seitenbesuchern vorrangig darum, längere Strecken per Rad zu bewältigen. Die eine oder andere Anfrage könnte von meiner Seite www.radweit.de beantwortet werden. Mir geht es freilich darum, Alternnativen und Verbesserungen zu Radfernwegen aufzuzeigen. Die Begründung finden Sie in der rechten Spalte der Startseite. Falls sich Leute an Sie wenden, die mit radweit nicht zurecht kommen, wäre ein Hinweis unsinnig. Falls sich aber Leute an Sie wenden, die radweit noch nicht kennen, wäre ein Hinweis sinnvoll. Wo noch nichts von mir oder einem Koautor getestet wurde, verweise ich bei Einzelanfragen auch mal auf einen Fernradweg.
Schönen Gruß UL

Hallo Ulrich,
von deinen www.radweit.de Seiten bin ich begeistert! Anfänglich war es nicht einfach das Kartenmaterial zu interpretieren, aber das Konzept ist genial. Ich denke, unsere Seiten sprechen zwei unterschiedliche Zielgruppen an. Im Urlaub auf touristisch erschlossenen Radfernwegen zu reisen, ist etwas anderes, als auf möglichst direkter Strecke auf Fernschnellrouten das Ziel zu erreichen. Hamburg - München direkt in 950 km, wenn München das Ziel ist - das doppelte, wenn der Weg (die Reise) das primäre Ziel ist und München dabei nur die Endstation ist... In deinem Angebot findet man tolle Streckenvorschläge, um zwei Radfernwege zu verbinden. Gern verweise ich bei Anfragen auf deine Seiten.
Gruß Nils


18.11.2005 - Passau nach Cloppenburg

Hallo Nils,
plane nächstes jahr eine tour von passau nach cloppenburg. hab jetzt schon die strecke bis köln so weit fertig.denke wird ganz interessant. Donauradweg - Altmühlradweg - Liebliches Taubertal - Mainweg - Rheinweg . ab köln findet man im internet nur spärliche informationen zu streckenlänge und profil. wir wollten weiterfahren: köln - xanten - borken - rheine - cloppenburg. hast Du nen tip oder die anderen besucher dieser seite?
Danke MfG Mario

Hallo Mario,
ich habe leider auch keinen Strecken-Tipp für Köln - Cloppenburg. Schau' mal auf www.radweit.de, eine interessante Seite, die nicht auf touristisch erschlossene Radfernwege fixiert ist, sondern auf radfreundliche 'Fernschnellrouten'.
Gruß Nils


21.10.2005 - Nicht kommerzielle, organisierte Gruppenradtour von Travemünde bis Stralsund im Juni 06 geplant

Hallo Nils,
mit Interesse habe ich deine Internetseiten wahrgenommen. Zur Zeit bin ich dabei, eine Gruppenradtour zu planen von Travemünde bis Stralsund (25.06. bis 30.06. 2006). Übernachtung erfolgt in ausgewählten Hotels. Für Gepäcktransport ist gesorgt. Wir haben ein Begleitfahrzeug, dass auch dann zur Verfügung steht, wenn jemand mal nicht weiter kann oder ein Rad so defekt ist, dass eine Weiterfahrt nicht möglich ist. Unterwegs wird angehalten, um zu interessanten Themen hinter die Kulissen zu gucken. Nicht die touristischen Attraktionen stehen im Mittelpunkt (die nehmen wir auf dem Weg natürlich gerne mit), sondern Führungen, Gespräche mit Einheimischen und Zeitzeugen der verschiedenen Wendezeiten. Kurzum, wir suchen solche Orte und Themen auf, zu denen man als \"Normaltourist\" wenig Zugang und Gelegenheit hat. Kilometerfressen ist nicht unser Ziel. Die Tagesetappen liegen zwischen 40 und 60 KM. Im Preis von 495€ im DZ (EZ-Zuschlag: € 50) sind Übernachtung, Frühstück, Abendessen; Gepäcktransport, Pädagogische Begleitung, sämtliche Eintrittsgelder und anfallende Kosten für die geplanten Programmpunkte, Gruppenversicherung enthalten. An- und Abreise erfolgen in Eigenregie; für Interessierte im Raum Ruhrgebiet kann eine Gruppenfahrt per Bahn organisiert werden (ca. 41€ für Hin- und Rückreise). Wir haben keine kommerziellen Interessen, ich organisiere diese Art von Veranstaltungen ehrenamtlich im Rahmen der Ev. Erwachsenenbildung in Westfalen. Dies ist der zehnte Durchgang einer jeweils einwöchigen Radtour, jeweils in den Sommerferien von NRW. Es gibt einen Stamm von Leuten, die von Anfang an dabei sind, die Veranstaltung ist jedoch immer frei ausgeschrieben. Altersmäßig bewegen sich die Leute zwischen 50 und 65 Jahren.

Ich erlaube ausdrücklich , meine Kontaktdaten zwecks näherer Informationen zu veröffentlichen.
Karl-Heinz Hellweg Galoppstr. 83 Tel: 0231/734914 mobil: 0177/ 2938577
Fax: 0231-7924136 mail:

Liebe Grüße in den Norden!
Karl-Heinz Hellweg

Hallo Karl-Heinz,
das ist ja ein tolles Projekt - gern veröffentliche ich deine Nachricht auf meiner Seite!
Gruß Nils


11.09.2005 - Verbindung Rhein-Radweg mit Donau-Radweg

Lieber Herr Heiliger
Wir haben die Absicht vielleicht nächstes Jahr von Hengelo nach Wien zu radeln.
Ist Ihnen vielleicht eine gute Route bekannt ??
Das Erste Stück wäre der Rhein eine gute Möglichkeit, aber was denn?
Geben Sie sich bitte nicht zu viel Mühe, aber vielleicht haben Sie noch einige Tipps.
Mit freundlichen Grüsse.
Jan Wieffer

Hallo Herr Wieffer,
es gibt einen Radfernweg, der den Rhein mit der Donau fast verbindet. Der 'Drei Täler-Radweg' führt von Strasbourg durch den Schwarzwald nach Villingen-Schwenningen entlang der Kinzig, Glatt u. dem Neckar. Die Brigach (Quellfluss der Donau) verbindet die 15 km Lücke. Insgesamt ist die Rhein-Donau-Verbindung durch den Schwarzwald ca. 220 km lang. Auf der Strecke soll es nur wenige starke Steigungen geben. Aus dem Esterbauer-Verlag gibt es mit der ISBN-Nr. 3-85000-062-1 [Amazon-Link] ein Radtourenbuch für diese Strecke.
Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen helfen kann.
Gruß Nils Heiliger


18.08.2005 - Uetersen - Dänemark

Hallo Nils!
Als erstes , kompliment , Deine Seite ist echt interessant. Ich spiele mit den Gedanken eine Radtour von Uetersen nach Dänemark zu machen , wobei das Ziel in Dänemark noch nicht fest steht . Welche Karte sollte ich dabei benutzen ? Ist die ALDI Karte OK ? Ist es realistisch 8-10 Stunden im Sattel zu sitzen ? Weißt Du wie es mit den Unterkünften auf der Strecke aussieht (speziell für Radler) ?
Gruß Bernd

Hallo Bernd,
vielen Dank für dein Kompliment zu meinen Seiten!
Die Aldi-Radkarten unterscheiden sich nur in der Papierqualität von den originalen BVA-Karten. Für Schleswig-Holstein reicht der Maßstab 1:150.000 zur groben Orientierung.
Zum möglichen Tagespensum kann ich wenig sagen, das ist sehr individuell. Wenn ich alleine unterwegs bin, ergeben sich häufig solche Fahrzeiten. 'Normal' für eine mehrtägige Radreise, auf der man sich auch etwas anschaut, sind 5 bis 6 Stunden im Sattel bei 80 bis 100 km/Tag.
Auf der Strecke Richtung Dänemark habe ich bisher noch nicht übernachtet, da wird sich sicher etwas ergeben. Mein Empfehlung dazu ist das ganz neue Radtourenbuch

        'Heerweg/Ochsenweg von Viborg nach Hamburg' [Amazon-Link]

aus dem Esterbauer-Verlag. Dort ist auch ein Übernachtungsverzeichnis enthalten.
Viel Spaß auf der Tour!
Gruß aus Tornesch
Nils


08.08.2005 - Greenhorn

Hallo Herr Heiliger,
ich bin letztes Wochenende per Google über Ihre wirklich sehr gute und vor allem informative Website gestolpert, als ich nach Informationen zu deutschen Fernradwegen gesucht habe. Dank Ihrer Seite konnte ich nun mein Interesse schon einmal auf Mecklenburg-Vorpommern fokussieren.
Ich selbst fahre gerne und regelmäßig Fahrrad, habe allerdings noch nie eine mehrtägige Radtour unternommen. Bislang habe ich nur einige Tagestouren gemacht, so zwischen 60 und 110km, u.a. einmal von Dortmund ins Sauerland. Letzteres war meine bisher anstrengendste Tour, insbesondere wegen der Anstiege, aber ich habe sie immerhin in 5 Stunden bewältigt (inkl. mehrfachen Verfahrens....). Allerdings hatte ich kein Gepäck dabei.
Insofern bin ich zwar recht fit, aber in Sachen Langstreckentouren ein Greenhorn und hoffe daher, daß Sie mir als "Crack" vielleicht ein paar knappe Tipps geben könnten. Insbesondere würde mich interessieren, ob Sie es für machbar und sinnvoll halten, den Radweg "Mecklenburger Seen" und den Ostsee-Fernradweg in einer Tour zu kombinieren. Diese Radwege sind meine Favoriten, und da ich mich nicht entscheiden kann, würde ich sie Ende August/Anfang September evtl. beide fahren. Und haben Sie ganz praktische Tipps für einen Anfänger?
- Was für ein Fahrrad benutzen Sie (ich selbst habe ein ganz normales, relativ schweres Batavia-Tourenrad)?
- Welchen Gepäckträger würden Sie empfehlen (werde mich diesbezüglich auch noch an den ADFC wenden)?
- Haben Sie Verpflegung mitgenommen oder unterwegs gekauft?
- Wie gut sind die Fernradwege ausgecshildert (nach Ihren Beschreibungen anscheinend recht gut)? Bei meiner Tour ins Sauerland habe ich diesbezüglich äußerst schlechte Erfahrungen gemacht ("Kaiserroute" ab Wickede unauffindbar - oder ich zu doof zum Kartenlesen...).
- Was würden Sie als Grundausrüstung empfehlen?

Sorry, daß ich Sie hier mit so vielen Fragen überfalle - aber Sie sind schließlich selbst schuld, denn Ihre Website weckt nun einmal Lust auf Fernradtouren! ;)
Vielen Dank und mit besten Grüßen von der Emscher:
Andreas Dölling

Hallo Herr Dölling,
die Tourenlänge hängt von Ihrer Kondition und der Lust am Radfahren ab. Es ist nicht vergleichbar, ob man mal an einem Stück 80km auf einer Tagestour fährt oder über mehrere Tage hintereinander dieses Pensum leistet.

Als Jugendlicher bin ich mehrtägige Radtouren mit Zelt und einem 20kg-Rad ohne Schaltung gefahren - das ging. Später hatte ich eine Dreigang-Schaltung, das war Luxus. Heute ist ein Touren- oder Trekkingrad mit einer 7-Gang-Narbe zeitgemäß. Eine Kettenschaltung hat Vorteile, ist aber auch sehr pflegeintensiv.

Bei der Frage zum Gepäckträger kommt es darauf an, wie Sie Ihre Übernachtungen planen. Wenn Sie eine Campingausrüstung mitnehmen wollen, schließe ich mich den Tipp von Frank Raudzis (Feedback auf Ostseeküstenradweg vom 17.07.05) an, dass der Tubus Cargo mit 40kg Tragkraft erste Wahl ist. Für 'normales' Gepäck, für Übernachtungen in Unterkünften, reicht ein stabiler Träger mit 25kg Tragkraft. Gute Erfahrungen haben wir mit Modellen von Pletscher gemacht.

An Verpflegung würde ich nicht mehr mitnehmen, als Sie an einem Tag verbrauchen und dann täglich neu einkaufen.

Insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern stoßen Sie auf eine überdurchschnittliche gute Qualität der Ausschilderung. Dort hat der Radtourismus einen sehr hohen Stellenwert.

An Grundausrüstung empfehle ich ein wenig Reparaturwerkzeug mit Luftpumpe, Regenbekleidung und wasserdichte Packtaschen.

Der wichtigste Tipp: Nehmen Sie nur das mit, was sie unbedingt brauchen. Beim Packen sollten Sie sich bei jedem Teil genau überlegen, ob es wirklich dabei sein muss oder ob es durch eine leichtere Variante ersetzt werden kann. Planen Sie frühzeitig und erstellen ein Packliste. Je weniger Gewicht Sie dabei haben, umso mehr Spaß werden Sie beim Fahren haben!
Gruß Nils Heiliger

Hallo Herr Heiliger,
vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort!
Was den Gepäckträger angeht, so war ich mir sicher, den Hinweis auf Ihrer Website gelesen zu haben - ich habe ihn nicht wiedergefunden.

Meine Planungen für dieses Jahr werde ich nun wohl - nicht zuletzt wegen Ihrer guten Hinweise - doch deutlich zurückfahren. Ich bin rückblickend in diesem Jahr bislang deutlich weniger gefahren als im letzten Jahr, weiß also gar nicht so recht, wo ich konditionell stehe. Insofern wäre es wohl recht verwegen, sich nun gleich eine 600km-Strecke vorzunehmen und womöglich noch den Ostseeradweg dranzuhängen.
Stattdessen werde ich wohl einfach ein paar Tagestouren machen.
Für das kommende Jahr - das habe ich mir vorgenommen - will ich aber dann fit sein für einen Ausflug nach Mecklenburg-Vorpommern!
Danke nochmals für Ihre Ratschläge und Ihre hervorragende Website!
Mit besten Grüßen aus Dortmund:
Andreas Dölling


02.08.2005 - Rhein-Radweg - Bodensee bis nach Köln

Hallo,
Wir planen eine tour mit dem rad vom Bodensee bis nach Köln. wenn es geht immer am rhein entlang. Können sie uns evtl infos miteilen

Hallo Herr Könen,
das ist eine tolle Tour, die Sie vorhaben!
Meine Empfehlung dazu sind die Bikeline Radtourenbücher aus dem Esterbauer-Verlag:

        Rhein-Radweg 1 bis Basel [Amazon-Link]

        Rhein-Radweg 2 von Basel nach Mainz

        Rhein-Radweg 3 bis Köln

Das sind 33,70 Euro, die sich wirklich lohnen!
Gruß Nils


21.07.2005 - Radweg Emden - Bremen

Hallo Nils,
zum Abschluß unseres Urlaubs möchten wir im September 05 von Emden nach Bremen radeln (quer durchs Land, nicht an der Küste entlang). Laut den Übersichtskarten muß ich mir für diese Strecke eigentlich mehrere verschiedene Karten besorgen, da es keine Streckenkarte für diese Verbindung gibt. Kannst Du mir einen Routentipp geben?
Lieben Gruß aus Frankfurt
Babsi

Hallo Babsi,
für die Strecke brauchst ihr eigentlich nur eine Karte:
www.amazon.de [ADFC Radtourenkarte, Ostfriesland, Emsland]

Es fehlen nur die ersten 5 km von Bremen bis zum Stadtrand von Delmenhorst. Bremen verlasst ihr über den 'Bremen - Oldenburg - Groningen' - Radfernweg bis Oldenburg. Von Oldenburg über den 'Meerweg' Richtung Wilhelmshaven und dann ab Sande am Ems-Jade-Kanal entlang bis Emden.
Gruß Nils


21.06.2005 - Emden - Bremen

Hallo Nils
habe deine empfehlung für Emden - Bremen gelesen (an der Ems entlang, dann Bremen - Groningen - Radfernweg). ich würde gerne wissen wie lange ungefähr braucht für die tour? wie viele kilometer das sind?
liebe grüße, dorothee

Hallo Dorothee,
ich bin die Tour selber nicht gefahren, das war nur ein Vorschlag von mir, wie zwei Orte über Fernradwege verbunden werden können. Die Strecke Emden - Bremen würde ich ganz grob auf 180 bis 200 km schätzen, also ungefähr 2 bis 3 Tage.
Gruß Nils


05.06.2005 - Tourenpartner gesucht

Ich bin 66 Jahre und habe schon einige Radtouren gemacht. Die Touren habe ich fast immer ohne Begleitung gemacht, ich suche einen Gleichgesinnten der mit mir fährt. Die letzte Tour war vom Bodensee bis Bremen.
Vorhaben: Elbe bis Dresden / Ostsee bis Usedom

Hallo Herr Petervari,
Ihre Suche nach einem Touren-Partner können wir gern auf meiner Seite veröffentlichen. Ich könnte eine separate Seite für Anfragen dieser Art bereitstellen.
Ich denke aber, ein paar zusätzliche Informationen, wie z.B. die Länge der geplanten Tagesetappen, Durchschnittsgeschwindigkeit und Übernachtungsvorstellungen (Zelt, Privat-Zimmer, Gasthof, Pension, Jugendherberge oder Hotel) sollten schon vorab mitgeteilt werden, um den 'richtigen' Touren-Partner zu finden. Von wo sollen jeweils Ihre geplanten Vorhaben starten und wann wollen Sie ungefähr fahren?
Ich würde Ihre Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme veröffentlichen - dazu brauche ich bitte Ihre Einwilligung. Spam-Mails sind an diese Adresse so gut wie ausgeschlossen, ich würde die Adresse vor Adressensuchprogrammen mittels JavaScript verstecken - bei einem Klick von einem 'echten' Besucher würde diese erst aus Fragmenten zusammengesetzt werden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einen Radreisepartner über meine Seite vermitteln könnte!
Gruß aus dem Norden Nils Heiliger

Ostseetour im August / September 2005
Mein Vorhaben ist eine Radtour nicht mehr alleine zu machen, denn ich finde zu zweit oder dritt macht es mehr Spaß und es ist vor allen Dingen sicherer.

Zur Person: Ich bin noch 65 Jahre und habe schon einige Touren gemacht.
Tour: Ostseetour bis Usedom.
Start: könnte Lüneburg oder Lauenburg sein.
Rücktour: könnte wieder mit dem Rad oder auch mit dem Zug sein.
Übernachtung: Pensionen oder Jugendherbergen.
Etappen: 60- 80 km pro Tag. Durchschnittsgeschwindigkeit etwa 15 bis 18 km/h.
Zeitpunkt: August, September - ich schätze etwa 3 Wochen wird die Tour dauern.

Ich bin allerdings sehr flexibel und bestehe nicht auf das, was ich vorgeschlagen habe. Wenn sich jemand findet und andere Vorschläge macht, kann man darüber reden. Ich würde mich freuen wenn sich jemand findet und bedanke mich bei Ihnen Herr Heiliger.

Andreas Petervari
27449 Kutenholz (in der Nähe von Stade)
Tel. 04762-532


04.06.2005 - Ostseeküstenradweg, Lübeck - Hamburg - Altes Land

Hallo Nils,
ich bin beim Surfen auf Deine Homepage "gelandet" und gleichermaßen begeistert wie erstaunt, mich welcher Sorgfalt und "Liebe zum Detail" Du die gefahren Touren schilderst und Deine/Eure Erlebnisse darstellt. Sehr informativ für jemanden, der auch Touren plant.
Am Dienstag, 14.06.05 fahren wir (5 Herren) von Kiel nach Diepholz mit dem Rad zurück. Wir wollen dabei den Ostseeküstenradweg bis Lübeck fahren, und dann uns irgendwie nach Hamburg "durchschlagen". Von da ab durch´s alte Land nach Rotenburg/Wümme und am nächsten Tag nach Diepholz zurück.
Hast Du irgendwelche wichtige Tipps für mich für die 1. Tagesetappe von Kiel über Laboe nach Oldenburg/Holstein sowie für die 2. Tagesetappe von Oldenburg/Holstein über Dahme nach Lübeck? Gibt es einen Fahrradweg nach Hamburg?
Gerne höre ich von Dir.
Bis dann, Günter

Hallo Günter,
da habt Ihr eine tolle Tour geplant!
Für die ersten beiden Etappen habe ich keinen besonderen Tipp - immer dem Ostseeküstenradweg entlang. Wenn ihr von Oldenburg nach Dahme 'abkürzen' wollt, habt ihr knapp 20 km auf der Straße mit Autoverkehr vor euch, der ausgeschilderte Weg ist ungefähr doppelt so lang.

Mein Tipp für die Verbindung Lübeck - Hamburg:
Von Lübeck nach Bad Oldesloe mehr oder weniger an der Trave entlang. Lübeck über den Stadtteil Moisling verlassen, dann Richtung Groß-/Klein-Wesenberg, Barnitz, Bad Oldesloe. Von Bad Oldesloe nach Henstedt-Ulzburg gibt es einen tollen Radweg, der auf der ehemaligen Bahnstrecke führt. Den fahrt ihr ca. 8 km bis Süllfeld. Von Süllfeld könnt ihr an der Alster dann bis in das Hamburger Zentrum radeln.

Um auf die andere Seite der Elbe zu kommen, solltet ihr von den Landungsbrücken nach Finkenwerder eine Fähre nehmen. Dann seit ihr schon fast im Alten Land. Durch den alten Elbtunnel ist es zwar auch interessant, aber mit dem Rad dann durch den Freihafen und Wilhelmsburg wegen dem Verkehr nicht so toll, es sei denn, diese Etappe fällt auf einen Sonntag.

Meldet euch mal, wenn ihr wieder zurück seit und berichtet, ob ihr mit meinen Tipps was anfangen konntet. Viel Spaß!
Gruß Nils

23.06.2005

Hallo Nils,
wir haben in der vergangenen Woche bei bestem Wetter unsere Tour gefahren und ganz viel Spaß dabei. Deine Tipps konnte ich sehr gut umsetzen.
Ich schreibe Dir in den nächsten Tagen nochmals ein paar kleine Details zu unserer Tour.
Vielen Dank nochmals,
Günter

Hallo Günter,
vielen Dank für das Feedback! Ich bin gespannt auf die kleinen Details! Insbesondere, wie ihr von Lübeck nach Hamburg u. in Hamburg auf die andere Elbseite gekommen seit.
Gruß Nils


25.08.2004 - Bikeline Rheinradweg Nr. 2

Hallo Nils,
ich suche eine Radkarte von Mainz nach Ginsheim. evtl. Rheinradweg Nr. 2 (Bikeline) Vielleicht kann mir einer deiner Homepagebesucher ein gebrauchtes Exemplar zu einem annehmbaren Preis verkaufen. Im Gegenzug hätte ich ein gebrauchtes aber gut erhaltenes Exemplar "Radwandern von Donaueschingen bis Passau". Offizieller Donauradwanderführer 1 : 50 000. Mit Tour de Baroque" Vielleich wäre es möglich meine Anfrage auf der Gästeseite anzuzeigen.
Vielen Dank Agathe

Hallo Agathe,
das können wir gerne versuchen!
Dazu würde ich deine Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme veröffentlichen - dazu brauche ich deine Einwilligung.
Gruß Nils

Super, gerne kannst du meine E-mail Adresse zur Kontaktaufnahme veröffentlichen. (Einwilligung)
Danke




19.08.2004

Hallo,
ich kann Dir den Jakobsweg empfehlen. Ich bin diesen letztes Jahr von Freiburg/Straßbourg bis nach Santiago de Compostela und von dort weiter nach Lisabon gefahren. Alles in allem 3300km in dreieinhalb Wochen. Gerade die Vogesen, das Zentral Massiv, Pyrenäen waren landschaftlich sehr schön, allerdings hatte ich bis zu den Pyrenäen schon 30000 Höhenmeter:). Spanien hatte ebenfalls schönes zu bieten, so kam ich einmal in einem 200 Seelen Dorf zu einer Fiesta und wurde sofort eingeladen und feierte bis um 7:00 Uhr am Morgen mit. In diesem Jahr geht es unter anderem über den Donauradwanderweg nach Istanbul, obwohl mich die Voralpenstrasse mehr reizen würde.
Auf weitere schöne Touren
Andy


29.07.2004 - Mannheim - München

Hallo,
wir wollen im September eine Radtour von Mannheim nach München starten. Leider gibt es wohl keinen Weg, der durchgängig beschrieben ist für diese Tour. Gibt es denn im Internet eine Möglichkeit sich eine Route zu planen?
MFG Stephan Schmidt

Hallo Stephan,
ein Routenplaner für Radfahrer, ähnlich wie für Autofahrer, ist mir auch nicht bekannt. Wenn es nicht unbedingt Luftlinie sein soll, würde ich mich an den Flüssen orientieren. Von Mannheim am Rhein Richtung Süden, beim Kaiserstuhl quer zur Donau und in Höhe Ingolstadt nach München abbiegen...
Gruß Nils


19.07.2004 - Maintal-Radweg

Hallo Nils,
wollte mal anfragen, ob Sie den Maintal Radweg kennen, bzw. nähere Informationen dazu haben. Vielen Dank für eine kurze Antwort.
Gruß Agathe

Hallo Agathe,
nein, den Maintal-Radweg kenne ich leider nicht!
Gruß Nils


15.02.2004 - Nordseeradweg oder Ostseeradweg

Hallo!
Wir sind zur Zeit beim Planen unserer diesjährigen Radtour und haben uns für die Küsten Schleswig-Holsteins entschieden. Nun sind wir aber noch unschlüssig, ob wir den Nordseeradweg von Hamburg nach Sylt oder den Ostseeradweg von Flensburg nach Lübeck radeln sollen? Habe auf Ihrer Homepage gelesen, dass Sie sowohl den Nordsee- als auch den Ostseeradweg in Schleswig-Holstein gefahren sind. Ich wäre nun neugierig, welche Strecke Ihnen besser gefallen hat, wozu Sie uns raten würden. Meine Freundin tendiert zur Nordsee, weil Sie die Inseln und die Wattlandschaft interessiert... Ich favorisiere die Ostseevariante, ganz einfach, weil ich schon lange mal nach Laboe zum Marineehrenmal wollte. Aber nun interessiert uns die Meinung dritter...
Wäre schön, wenn Sie mir kurz antworten würden
Schöne Grüße aus dem Schwabenland
Uwe Schäfer

Hallo Uwe,
die Nord- und Ostseeküsten sind total unterschiedlich - ihre Reize haben beide. In der Hauptsaison ist es an der Ostseeküste zu voll. Die Nordseeküste ist eher eintönig, aber nicht langweilig - unendliche Deiche, unendliches Watt, weniger Menschen und klimatisch etwas rauer. Es gibt unzählige Sehenswürdigkeiten auf beiden Touren. Wenn ihr im voraus nichts buchen wollt, würde ich die Entscheidung vor Ort vom Wetter abhängig machen. Bei Traumwetter den Nordseeküstenradweg (auf manchen Abschnitten findet man auf 20 km keine Unterstellmöglichkeiten) und wenn das Wetter nicht so toll ist, den Ostseeküstenradweg.
Gruß Nils


06.01.2004 - Flensburg - Oberstdorf

Hallo Nils, super Seite mit wertvollen Informationen. Ich bin im Juni2003 in 6 Tagen von Flensburg nach Oberstdorf gefahren,alleine,1200km. Dieses Jahr will ich mit meiner Frau von Hanover aus über Bremen, Sylt, Flensburg, Kiel bis Kassel fahren. Übernachten in Gasthöfen. Meine Frage lautet: Ist es sehr problematisch in Norddeutschland ein Doppelzimmer für eine Nacht zu bekommen (zu einem akzeptablen Preis)? was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wir sind den Main, Nekar, hein, Altmühltal und den Donauradweg gefahren und hatten nie Probleme mit der Übernachtung. Weiterhin gute Fahrt
Hans Hofmann
Aichwald

Hallo Hans,
vielen Dank für dein Lob! 1.200 km in sechs Tagen, da hast du - wie ich auch, wenn ich alleine unterwegs bin - wenig besichtigen können!
In Schleswig-Holstein ist es an den Nord- u. Ostseeküsten in der Hauptsaison ohne vorherige Reservierung fast unmöglich ein Zimmer für eine Nacht zu bekommen. In den größeren Städten wie Flensburg, Kiel, Lübeck und im Landesinneren wird man vielleicht Glück haben. Außerhalb der Hauptsaison ist es überhaupt kein Problem, dann pflastern "Zimmer frei"-Schilder den Weg. Gasthöfe, wie man sie aus Süddeutschland kennt, gibt es bei uns sehr selten - nur Pensionen, Privatzimmer, Ferienwohnungen und Hotels. Es gibt auch unzählige Campingplätze, mit einem kleinen Reservezelt wäre man auf der sicheren Seite...
Gruß Nils

Hallo Nils,
danke für die Antwort und die Tipps zur Übernachtung. So wie es aussieht fahren wir im Juni und da könnten wir mit den Zimmern Glück haben. Als ich letztes Jahr im Norden wahr hab ich tatsächlich nicht viel von der Gegend mitbekommen. Mit dem Zug um 23.30h in Flensburg angekommen, kurze Stadtrundfahrt und um 00.00h los Richtung Süden. Rendsburg Fußgängertunnel, Izehoe McDonald`s zum Frühstück um 8.00h,weiter bis Wedel und mit der Fähre über die Elbe, Buxtehude bis in die Lüneburger Heide nach Schneverdingen 17.00h. Das wahren 280km. Am nächsten Tag bis Einbeck 200km, dann Hilders in der Rhön 190km, Gollhofen im Steigerwald 170km, Burgau bei Günzburg 200km, und schliesslich den Illertalradweg bis Oberstdorf 170km. Hat Spass gemacht. Orientiert hab ich mich an einer Strassenkarte 1:750000(kein Witz) und hauptsächlich nach Kompass. Immer Richtung Süden halt.


06.01.2004 - Die Tour aller Touren...

Die Touren aller Touren bin ich gefahren, von der Dänischen Grenze bis zur Österreichichern Grenze mit dem Fahrrad in einer Woche
ghettoman@shmail.ch


30.10.2003 - Emden - Hamburg

möchte mit dem rad von emden nach hamburg fahren. gibt es einen guten weg? würde mich über eine nachricht freuen.
Klaus Bollwahn

Hallo Klaus,
zwei Ideen habe ich - ich bin die Strecke aber noch nicht selber gefahren.

Emden - Wilhelmshaven
Ems-Jade-Weg

Wilhelmshaven - Weser
halb um den Jadebusen rum und ab Varel Richtung Weser

Weser - Bremen
Weserradweg

Bremen - Hamburg
Radfernweg Nordheide

Eine direktere Alternative:

Emden - Bremen
an der Ems entlang bis zum
Bremen - Groningen - Radfernweg

Bremen - Hamburg
Radfernweg Nordheide

Gruß Nils


01.10.2003 - Basel - Rotterdam

Hallo Nils,
Wir möchten nächsten Sommer mit unseren 3 Kindern (8, 10, 12 Jahre) von Basel nach Rotterdam dem Rhein entlang fahren. Kennst Du die Route? Ist sie mit unseren Kindern in 2 bis 2 1/2 Wochen zu schaffen? Wie steht's mit Unterkunftsmöglichkeiten?. Vielen Dank für Deine Antwort.
Viele Grüsse aus der Schweiz sendet Dir Evelyn

Hallo Evelyn,
nein, die Route kenne ich leider nicht - hört sich aber interessant an! Ich habe da keinen Tipp für euch!
Gruß Nils


24.08.2003 - Nord- u. Ostseeküstenradweg

Lieber Nils !
Zuerst einmal möchte ich Dir zu der tollen Homepage beglückwünschen die ich mir als Anhalt für meine Reise im Jahre 2004 nehme. Ich hätte dazu eine Frage wenn Du erlaubst: Meine Freundin und ich planen den Nordseeküstenradweg von Emden nach Klanxbüll (auch die Insel Sylt) sowie den Ostseeküstenradweg von Flensburg bis Ahlbeck. Wir wollen dies im Mai bzw. Juni 2004 unternehmen und ich finde nirgends Erfahrungswerte über das Wetter um diese Zeit. Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen?
Liebe Grüße aus Wien sendet Franz

Hallo Franz,
vielen Dank für dein Lob!
Mai bis September ist in Schleswig-Holstein, wie überall in Mitteleuropa, die beste Reisezeit mit dem Rad. Gerade am Meer ist das Wetter meist ganz anders als im Landesinneren. Regenbekleidung gehört natürlich mit ins Reisegepäck! Wenn ihr mit dem Zelt unterwegs seit, würde ich Juli/August als Reisezeit favorisieren - wenn ihr in Pensionen u. Hotels übernachten wollt, würde ich diese Zeit meiden. Es ist in der Hauptsaison an der Küste fast unmöglich ein bezahlbares Zimmer für eine Nacht zu bekommen. Im Mai/Juni findet man überall an den Küsten freie Übernachtungsmöglichkeiten auch ohne vorherige Reservierung.
Gruß Nils


15.08.2003

Hallo,
ich bin beeindruckt! Du/Sie (?) hast schöne Wegbeschreibungen für Tourenfreunde bereitgestellt: 1a Fotos und gut einsehbare Grafiken.
Viel Spass bei der nächsten Tour.
Harm (Barmstedt)

Hallo Harm,
vielen Dank für dein Lob!
Gruß nach Barmstedt
Nils


17.07.2003 - Oder-Neisse Radweg

Hallo Nils,
habe mit regem Interesse auf Deiner Internetseite gelesen. Es war sehr interessant. Da Du ja viel mit dem Fahrrad unterwegs bist, möchte ich Dir den Oder-Neisse Radweg empfehlen. Wir sind ihn dieses Jahr im Mai gefahren. Einfach toll, Natur pur. Der Radweg ist zu 85% super, doch es hat aber auch noch einige Abschnitte mit Kopfsteinpflaster drin, die sind weniger schön. Es wird aber auch noch dran gearbeitet. Wir sind von Zittau aus gestartet. Übrigens das Zittauer Gebirge mit den Orten Oybin und Johnsdorf, ein herrliches Gebiet. Der Radweg ist ca 450 Km. lang bis nach Ueckermünde.
Gruß Klemens

Hallo Klemens,
vielen Dank für deine Nachricht!
Das ist wohl der östlichste Fernradweg in Deutschland. Mich würde das Kopfsteinpflaster ein wenig abschrecken. 15% von 450 km sind immerhin fast 70 km! Das DDR-Kopfsteinpflaster, das ich auf dem Ostseeküstenradweg kennen gelernt habe, war so schlimm, dass ich es nur mit einem unbepackten, vollgefederten Mountenbike fahrend meistern könnte.
Gruß Nils


19.06.2003 - Hochzeitsreise

Hallo Nils!
Wir sind beim Stöbern für unsere Hochzeits-Radreise, die nächstes Jahr im Sommer stattfinden soll auf Deine Seite gestoßen - wirklich eine tolle Seite. Wir haben hier viele Anregungen gefunden.
Gruß, Alex und Mike


23.01.2003 - OT

hallo,
ich arbeite in einer jugendeinrichtung der besonderen art. Wir haben zwei alte waggons der Post zu einer jugendeinrichtung ausgebaut. Seit 1999 bieten wir hier attraktive angebote insbesondere aus dem abenteuersportbereich. Für die einsätze unseres zivildienstleistenden suchen wir derzeit ein günstiges, gebrauchtes bäckerfahrrad. Wenn google nicht lügt, kenne sie sich mit diesem gefährt gut aus. Es wäre schön, wenn sie mir eine adresse mitteilen könnten, wo bäckerfahrräder günstig zu erwerben sind. Ich selber kann leider nur neue räder finden, die leider unseren finanziellen rahmen bei weitem sprengen.
vielen dank für ihre bemühungen,
mit sportlichem gruß ihr lars hartmann

Hallo,
Google hat meine Seiten als Suchergebnis angezeigt, weil auf meiner Feedback-Seite mal jemand etwas über ein Bäckerfahrrad geschrieben hat.
http://www.steppenhahn.de/lk/dek.html
Ich habe leider keinen weiteren Tipp.
Gruß Nils Heiliger

Schade, wir geben aber weiterhin nicht auf bei der suche nach einem geeigneten bäckerfahrrad.
vielen dank für deine bemühungen, weiterhin viel spaß bei deinen spannenden reisen. Ich bin in meiner Jugend 11 Jahre lang aktiv radrennen gefahren und fahre heute im alltag fast alle meine wege kombiniert mit rad und bahn. - Wanderfahrten mache ich aber lieber mit dem kajak (träume auch von einer größeren donau-tour). In unserer einrichtung versuchen wir unter anderem den jugendlichen alltägliche bewegung ohne leistungssportlichen huntergrund attraktiv zu machen. mit dem bäckerfahrrad wollen wir ein zeichen setzen (die zivis verfahren nämlich in aller regel lieber ihren private treibstoff und verzichten auf das aktuelle damendienstfahrrad)
Wie auch immer, nochmals vielen dank und alles gute
Lars Hartmann


07.09.2002 - Wedel nach Osnabrück

Hallo nochmal!
Ich hab gedacht, wo du doch da in der Gegend wohnst, vielleicht hast du ja auch so ganz spontan eine Idee, welche Radwege einen von Wedel dann weiter nach Osnabrück bringen könnten????
Das wär prima!
Lieber Gruss Stephan

Hallo Stephan,
ja, eine Idee habe ich - ich bin die Strecke aber noch nicht selber gefahren.

Wedel - Hamburg
Elberadweg

Hamburg - Bremen
Radfernweg Nordheide

Bremen - Minden
Weserradweg

Minden - Richtung Osnabrück
am Mittellandkanal entlang...

Gruß Nils

hey nils, das klingt gut!
DANKE!!!!!
lieber gruss stephan


12.05.2002

Ich finde deine Seite richtig gut. Ich habe schon etliche Radtouren unternommen, bin aber in der Regel ausgewiesenen Routen gefolgt. Nun plane ich im Sommer eine Tour von Rahden (nördlichstes Ostwestfalen) nach Berlin. Ich würde mich gerne an vorhandenen Fernradwegen orientieren. Hast du eine Ahnung, wer bei der Planung behilflich sein könnte und woher ich gutes Kartenmaterial bekomme?
Viel Spaß beim Radfahren
Ingrid Heise


02.05.2002

Hallo Nils,
ich schreibe zur Zeit ebenfalls einige Berichte über meine letzten Radtouren und würde gerne wissen, woher du denn die tollen Karten hast? Die Orte hast du ja sicher selber mit einem Grafikprogramm eingefügt.
Hab vielen Dank
Konrad


22.03.2002

hallo nils,
bin voriges jahr von travemünde bis swinemünde gefahren. es war eine tolle tour. abstecher nach rügen und usedom. heuer im august geht es von elblag über das frische haff, danzig, halbinsel hela zur deutschen grenze. vielleicht läßt du von dir hören.
hans siedersbeck


05.01.2002

Sehr geehrter Herr Heiliger
Herzlichen Dank für Ihre Informationen. Neben dem Velofahren und der Berichterstattung verstehen Sie auch etwas von Homepagegestaltung.
Ein lieber Gruss aus der Schweiz
(Grosshöchstetten, Kanton Bern)
Daniel Gerber


05.08.2001

Hallo Nils,
bin auf der Suche nach Infos zu einer Radtour von Eckernförde nach Fehmarn auf Deiner Seite gelandet. Sehr interessant und sehr informativ. Scheinbar haben wir zumindest ein gleiches Hobby. Wenn Du Lust und Zeit hast, kannst Du mir ja mal evt. weitere vorhandene Infos zu o.g. Strecke zukommen lassen (Tagestour, Wegebeschreibung in der Nähe von Wasser, Streckenlänge, Kartenausschnitt für Radfahrer u.s.w).
Weiterhin viel Spaß wünscht
Marten

GOWEBCounter by INLINE